Google richtig nutzen.

Was viele wissen aber nicht nutzen.

Heutzutage kann jeder, der ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop besitzt, überall und immer über Google suchen. Ob zu Hause oder unterwegs, Google ist ein ständiger Begleiter. Ob es um Verbindungen, Öffnungszeiten oder Preise geht: Meistens werden die Seiten mit den gewünschten Informationen sogar wissentlich nicht direkt, sondern über Google besucht. Was dazu erwähnt werden muss ist, dass es sich bei diesen Suchen meist um kleine schnelle Anfragen handelt, die kaum das Ziel verfehlen und in 99 Prozent der Fälle dem Nutzer das Gesuchte schnell zugänglich machen.

Allerdings sind manche Suchanfragen etwas kniffliger, vor allem wenn es um komplizierte oder spezielle Inhalte geht. In diesen Fällen können die sogenannten „Google-Operatoren“ helfen. Sie sind kaum bekannt oder werden zumindest kaum genutzt, obwohl dadurch meist größere Erfolge bei der Suche erzielt werden können – vor allem spart man bei richtiger Nutzung viel Zeit!

Wer die Operatoren noch nicht kennt und kennenlernen möchte, für den gibt’s hier eine kurze Zusammenfassung:

„suchanfrage“
Mit Anführungszeichen kann der Nutzer seine Suche konkretisieren. Wird zum Beispiel nach „Werbefläche Stuttgart“ gesucht, werden Ergebnisse angezeigt, bei denen die Suchbegriffe hintereinander vorkommen.

-suchanfrage
Mit einem Minus kann ein bestimmter Begriff aus den Suchergebnissen ausgeschlossen werden. Sucht man nach „Hashtag Werbung -Twitter“, werden alle Artikel angezeigt, die das Keyword Twitter nicht enthalten, z.B. Facebook-Posts. So kann der Nutzer seine Suche auf bestimmte Kriterien beschränken und für ihn irrelevante Inhalte ausblenden.

suche*
Mit dem Symbol * können innerhalb der Suchanfrage Platzhalter gesetzt werden. Das kann besonders Hilfreich sein, wenn bestimmte Begriffe fehlen. Gibt man zum Beispiel „Rohstoff*“ ein, werden nicht nur Suchergebnisse mit der Einzahl „Rohstoff“, sondern es wird auch die Mehrzahl „Rohstoffe“ angezeigt. Das gleiche Prinzip gilt im Übrigen auch für unvollständige Sätze.

~suche
Das Symbol ~ bewirkt, dass bei der Suche nicht nur nach den eingegebenen Keywords, sondern auch nach verwandten Begriffen gesucht wird. Dadurch setzen sich die Suchergebnisse aus den gesuchten Keywords und den damit verwandten zusammen.

site:
Möchte der Nutzer nur auf einer bestimmten Seite nach einem Inhalt oder Inhalten suchen, hilft der Operator „site:“. Damit lässt sich gezielt eine Website nach Keywords durchsuchen. Zum Beispiel werden bei der Suche: „mafell site:lmwa.de“ alle Beiträge zum Thema Mafell auf unserer Website angezeigt.

allinanchor:
Mit diesem Operator zeigen die Suchergebnisse nur Seiten an, bei denen die Suchbegriffe in den darauf verweisenden Links (nicht im Text) enthalten sind. Zum Beispiel zeigt die Suche „allinanchor:größte werbeagentur deutschland“ nur Seiten an, auf die über Links mit den Keywords “größte“, „werbeagentur“ und „deutschland“ verwiesen wird.

allintext:
Dieser Operator bewirkt, dass nur Suchergebnisse angezeigt werden, die alle Keywords im Text der Seite (ohne Seitentitel oder Adresse) enthalten. Es werden demnach bei der Suche nach „allintext:digitale transformation stuttgart“ nur Suchergebnisse angezeigt, die die Keywords „digitale“, „transformation“ und „stuttgart“ im Text enthalten. Dementsprechend gibt es noch die Operatoren „allintitle“ und „allinurl“. Wie schon an den Operatoren zu erkennen ist, wird hier der Titel oder die URL nach den Keywords durchsucht.

define:
Der Operator „define:“ sollte zum Einsatz kommen, wenn der Nutzer eine Definition finden möchte. Gibt der Nutzer zum Beispiel: „define:werbung“ ein werden die Definition des Begriffs und verschiedene Links als Suchergebnis angezeigt.

filetype:
Sucht der Nutzer nach bestimmten Dateiformaten wie zum Beispiel .pdf oder .doc hilft der Operator „filetype:“ Sucht der Nutzer zum Beispiel nach: „druckvorlage flyer din lang filetype:pdf“ werden alle den Keywords entsprechenden PDF angezeigt. Zusätzlich kann man mit dem Operator OR nach mehreren Dateiformaten gleichzeitig suchen: „druckvorlage flyer din lang filetype:pdf OR filetype:doc“.

Außer Frage steht, dass es auch darauf ankommt, welche Suchbegriffe verwendet werden, denn die Operatoren dienen lediglich als Hilfsmittel, die aber ohne die entsprechenden oder „richtigen“ Keywords auch nicht richtig funktionieren können. Zu einer anständigen Suche gehört definitiv mehr.

Abschließend kann man aber definitiv sagen, dass die Operatoren von Google ein wahrer Segen sein können – sowohl für eingefleischte Google-Nutzer als auch für gelegentliche Surfer.

Einfach mal probieren und überraschen lassen.

Autor: Christian Woidschuetzke

2018-12-03T14:06:53+00:00

Weitere interessante Beiträge