„2gether“: LässingMüller realisiert den neuen Setra Posterkalender 2018.

Was macht der Busfahrer, wenn seine Fahrgäste am Ziel ausgestiegen sind? Wenn eine Reiseetappe erreicht ist, wenn Fahrer und Bus erst einmal Pause haben – zum Entspannen, zum Zeitvertreib, zur Belohnung? Es ist die Zeit für einen kleinen oder großen Augenblick zu zweit. Ohne Fahrgäste, ohne Zeitplan. Zeit zum Entschleunigen, Atemholen oder zum gemeinsamen Erleben.

Der Kalender 2018, den LässingMüller für Setra konzipierte und verwirklichte, hält diese Momente und die Magie dieser besonderen „Zweisamkeit“ fest. Der Betrachter begleitet Fahrer und Fahrzeug an besondere Orte, deren Zauber diese nun mit dem Betrachter teilen. So zeigt der Kalender in ausdrucksstarken Motiven zwölf Momente des Innehaltens. Ein Innehalten, das nur so lange andauert, bis eine neue gemeinsame Etappe beginnt.

Für den Betrachter des Kalenders geht die Reise aber weiter. Versteckte, in die Motive eingebundene QR-Codes sind die Schlüssel zu beeindruckenden 360-Grad-Videos, die die einzelnen Monatsmotive ins Digitale „verlängern“. Der Betrachter wird dazu via Smartphone auf speziell dafür erstellte Internetseiten geleitet. Alternativ kann er die im Impressum bereitgestellten Internetadressen in seinen Browser eingeben. Damit es spannend bleibt, sind die digitalen Variationen der Bilder im Web erst zu Beginn des jeweiligen Monats zu sehen.

Fotograf der teils spektakulären, an verschiedenen europäischen Locations aufgenommenen Kalendermotive ist wie bereits in den vergangenen Jahren David Franck aus Ostfildern. Die Fahrzeuge wurden größtenteils gerendert und in der Post Production integriert.

Zusammen mit Setra und David Franck stand LässingMüller bereits 2015, 2016 und 2017 auf dem Siegertreppchen beim Gregor International Calendar Award. Wir sind gespannt, ob wir an die Erfolge aus den letzten Jahren anknüpfen können. Im neuen Jahr wissen wir mehr …

2018-12-03T15:14:55+00:00

Weitere interessante Beiträge