Teinacher führt mit LässingMüller die neue Genuss-Limonade ein.

Kommunikation, die mundet: Mit der Einführung seiner neuen Genuss-Limonade beschreitet das erfolgreiche Traditionsunternehmen aus Bad Teinach neue Wege. Aus gutem Grund, denn Premium-Limonade liegt im Trend, während klassische Limonaden Marktanteile verlieren. LässingMüller entwickelte zur Markteinführung ein emotionales Kommunikationskonzept, bei dem das Mineralwasser-Renommee der Schwarzwälder Marke wirkungsvoll genutzt wird.

Der Kunde
Günstig hin oder her: Immer mehr kaufkräftige und anspruchsvolle Konsumenten entscheiden sich für Getränke von bekannten und vertrauenswürdigen Marken – umso lieber, wenn sie aus der Region kommen. Das gilt auch für Erfrischungsgetränke wie zum Beispiel Limonaden. Diesem Trend folgt Teinacher mit seiner Genuss-Limonade. Unter dem Einführungsclaim „Naturgenuss, so echt wie damals“ entwickelte LässingMüller für das neue Premium-Produkt im Teinacher Sortiment ein umfassendes Kommunikationskonzept.

Die Aufgabe
Neben einem Salesfolder und einem Info-Flyer für Endkunden gehören dazu auch Anzeigen, Großflächen und Citylight-Poster mit einem emotionalen, stimmungsvollen Key Visual. Außerdem entstanden bei LässingMüller ein Funkspot, ein Produktfilm für den Einsatz z.B. auf Messen sowie eine Microsite, auf der Konsumenten spielerisch die Vorzüge der neuen Genuss-Limonade entdecken können. Zusätzliche Kommunikationsmittel wie Promotion-Stand, Kastenbanderole und -stecker, Sampling-Karton, Dekowürfel und eine Fahrzeugbeklebung runden das Maßnahmen-Paket ab.

Die Lösung
Die Teinacher Genuss-Limonade wendet sich an ein wählerisches Publikum, bei dem das Bedürfnis nach dem Unverfälschten und Handgemachten, nach dem „Echten und Guten“ immer mehr wächst. Ganz bewusst erinnern deshalb der nostalgische, „handgemachte“ Auftritt, der Einführungsclaim sowie die Glasflasche den Betrachter an Zeiten, in denen Limonade zu Hause selbst gemacht wurde. Auch die hohe Natürlichkeit der Premium-Limonade wird durch Motiv und Claim, aber auch durch das Etikett unterstrichen.